contratiempo - schule für flamenco und spanischen tanz

TOMÁS ZYBURA

CONTRATIEMPO Studioleitung
Flamencotänzer und Choreograph


1996 gründete Tomás das Flamencozentrum Contratiempo zusammen mit der Tänzerin Cristina Haas und leitet seitdem das Studio. Seinen Traum, in Köln eine Institution zu schaffen, in der der Flamenco als Kunstform aus Musik und Tanz ausgeübt wird, hat er wahr gemacht und entwickelt ihn ständig weiter.

Tomás ist diplomierter Bühnentänzer, er studierte Tanz am ‚Institut für Bühnentanz’, Musikhochschule Köln, wo er umfassend in klassischem Tanz, Modern Dance, spanischem Tanz, Tanzkomposition, Musik- und Tanztheorie ausgebildet wurde. Feste Engagements als Tänzer führten ihn zur ‚Deutschen Oper am Rhein’, Düsseldorf, zum ‚Ballet Teatro Español’ und zum ‚Teatro de Danza Española’, Madrid. Er absolvierte Tourneen durch die USA, Deutschland, Spanien, Italien und Polen. Seit 1990 arbeitet er als freier Flamencotänzer, Choreograph und Tanzpädagoge und hat seitdem in vielen Flamencoformationen, Theaterproduktionen und TV Formaten mitgewirkt. Neben seinem Unterricht in Contratiempo gibt er Workshops in ganz Deutschland.

Tomás ist Tänzer mit Leib und Seele, der selbst nicht aufhört zu lernen. Seinen Kindheitstraum, Flamencotänzer zu werden, durfte er verwirklichen und es erfüllt ihn mit großer Freude, seine Kenntnisse und Erfahrungen an andere weiterzugeben. 


ALLES WAS TANZT / Tomás Zybura / raum13 from Alles Was Tanzt on Vimeo.