contratiempo - schule für flamenco und spanischen tanz


     © Mónica Vogel

KÖLN TANZT 2016
Schon zum 4. Mal präsentierte sich KÖLN TANZT, eine Initia
tive von STADTMARKETING e.V. anlässlich des Welttanztages, mit vielen Tanzinstitutionen und hunderten von Tänzern auf den Straßen rund um den Kölner Dom. Die vielen lebendigen Tanzdarbietung und die tolle Stimmung haben die Veranstaltung in den letzten Jahren zu einem unvergeßlichen Erlebnis bei Zuschauern und Akteuren werden lassen.  Ende April war es dann wieder soweit: KÖLN TANZT 2016 startete am 30. April um 12.00 Uhr in der Kölner Innenstadt.  Mit dabei waren wieder viele ortsansässige Tanzgruppen und -institutionen, die uns ihre neuesten Kreationen zeigten. Ob HipHop, Zumba, Lindi Hop, Salsa, Tango, Flamenco, Modern Dance, Gesellschaftstanz - fast alle Tanzsparten waren vertreten. Natürlich war auch Contratiempo in diesem Jahr wieder mit dabei.                                                           30 Tänzerinnen und Tänzer einführten die Zuschauer nach Sevilla mit einer rasanten und fröhlichen Tangos-Gruppenchoreografie von Tomás. Angelegt als Schulprojekt, waren von Anfängern bis Fortgeschrittene alle Niveaus mit dabei. Ein herrlicher Spaß für die ganze Schule! Als zweiten Tanzact präsentierten sich Katerina und Tomás mit einer leidenschaft-lichen Caña. Die spannungsgeladene Stille im Publikum entlud sich am Ende des Tanzes in tosendem Applaus.

KÖLN TANZT 2016 zeigte wieder einmal eindrucksvoll welchen Stellenwert der Tanz in Köln hat und unterstrich gleichzeitig seinen Charakter als internationale Ausdrucksform, die die Menschen auf der ganzen Welt friedvoll miteinander verbindet.

Ganz sicher geht es im nächsten Jahr weiter mit tollen neuen Darbietungen!



Weitere Infos: www.stadtmarketing-koeln.de