contratiempo - flamencozentrum köln

El Arte de la Castañuela

Die Kunst der Kastagnette

Kastagnetten-Intensiv-Workshop mit

Gaby Herzog

05. September 2020


El arte de la castañuela - Die Kunst der Kastagnette
Kastagnetten sind ein vielfältiges Instrument. Sie sind in fast allen Kulturen verankert, sind Begleitinstrument für viele Volkstänze und untrennbar mit der andalusischen Tanzkunst verbunden.
Ganz unabhängig davon hat sich die Kunst des Kastagnettenspiels in den letzten 30 Jahren deutlich weitereinwickelt und so können wir heute auf schöne Techniken des Kastgnettenspiels zugreifen. Hier hat sich gerade in den letzten Jahren die Lehrmethode der Tänzerin und Musikerin Emma Maleras als wunderbares Angebot durchgesetzt, mit viel Spaß am Spielen eine herausragende Fingerfertigkeit zu erlangen. Neben dem Einsatz in der Erwachsenenbildung empfiehlt sich diese Lehrmethode heute besonders in der Jugendbildung zum Erlernen eines Rhythmusintstruments.

Gaby Herzog ist eine Virtuosin des Kastagnettenspiels. Sei es mit großem Orchester oder mit dem Ensemble Triolé zusammen mit den Musikern Albert Peter und John Opheim, entlockt sie diesem Intrument Klänge, die weit über bloßen Rhythmus hinausgehen. Sie hat ihre Technik noch aus erster Hand von der mittlerweile verstorbenen Emma Maleras gelernt und hat wesentlich bei der deutschsprachigen Herausgabe ihrer Lehrbücher mitgewirkt.

Der Workshop ist ein Angebot zum Ausbauen der schon erlernten Kastagnettentechnik.


Gaby Herzog
geboren in Chile und aufgewachsen in Lima, Peru, als Kind deutsch-chilener Eltern, kam Anfang 20 nach Deutschland um Musik zu studieren. Das Leben entwickelte sich anders. Im Altern von 26 Jahren entdeckte sie den Flamenco als Kunstform für sich und begann zeitgleich mit dem Kastagnettenspiel. Mit viel Liebe und Enthusiasmus beschritt sie ihren Ausbildungsweg zur Flamencotänzerin und erlang schnell die Bühnenreife. Es folgten viele Auftritte und 1993 die Gründung ihrer eigenen Flamencoschule 'Jaleo' in Wiesbaden.
Durch die Faszination am Kastagnettenspiel hat sie diese Kunst kontinuirlich für sich ausgebaut. Während ihrer Zeit als 1. Vorsitzende der IGkK (Internationale Gesellschaft für künstlerisches Kastagnettenspiel e.V.) kam sie zum ersten Mal in Berührung mit der Lernmethode von Emma Maleras und beschloß, sich ihr anzuschließen. Sie hält die Deutsche Vertretung der ACEM (Asociación Cultural Emma Maleras), ist Übersetzerin der Kastagnettenbücher von Emma Maleras und in Ihrer Flamencoschule werden, als einzigem Ort neben Barcelona, Prüfungen nach ihrer Methode durchgeführt.

Gaby Herzog tritt als Kastagnettenkünstlerin u.a. mit der Gruppe Semilla und Triolé auf. Sie begeistert als Tänzerin und als Pädagogin mit Herzblut.  


Schaut doch mal rein:
www.ensemble-triole.de



Kurse

12.00 - 14.00 Uhr  
Kurs I   Technik und Musikstücke aus Buch 1 Methode Maleras    
  
Der Kurs ist geeignet für Anfänger mit Vorkenntnissen.

Das erste Niveau ist musikalisch sehr einfach, auch für Menschen, die keine musikalischen Vorkenntnisse haben. Die Reihenfolge der Inhalte ist so angeordnet, dass sie möglichst einfach verstanden werden können. Es wird mit der musikalischen Notation begonnen: die Notenwerte der ganzen, halben und Viertelnote, sowie den drei Taktarten 2/4, 3/4 und 4/4. Die Herausforderung dieses Niveaus liegt in der korrekten Ausführung des Kastagnettenspiels, Haltung und Beweglichkeit der Finger stehen im Vordergrund und werden mit einfachen Fingerübungen und schönen Musikstücken trainiert.

Unterrichtsinhalt:
- Korrekte Hand-, Arm- und Fingerhaltung
- Hammertechnik
- Systematische Übungen für die Kraft und Unabhängigkeit der einzelnen Finger
- Klare Ausführung der Grundschläge
- Übungen und Musikstücke aus Buch 1 Methode Maleras


14.30 - 16.30 Uhr
Kurs II    Technik und Musikstücke aus Buch 3 Methode Maleras               

Der Kurs ist geeignet für Kastagnettenspieler, die ihre Kenntnisse aus Buch 3 vertiefen und ihre Spieltechnik verbessern möchten



16.45 - 19.00 Uhr
Prüfungsvorbereitungen für Buch 3 und 4
  

Kursbeitrag

Kurs I oder II                   29 € CT-Mitglieder / 34 € externe Teilnehmer
Kurs I und II                    55 € CT-Mitglieder / 65 € externe Teilnehmer


Kursort und Anmeldung                                                                                           contratiempo - flamencozentrum köln                                                                           Dürener Str. 165                                                                                                                      50931 Köln                                                                                                                               fon         0221 940 32 32                                                                                                           mail       contratiempo@netcologne.de                                                       www.contratiempo-koeln.de                                                                                                  

Vom Zentrum erreichbar mit Buslinie 136, Haltestelle Karl-Schwering-Platz, Richtung Hohenlind ab Neumarkt oder Rudolfplatz

Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl! Die Anmeldung erfolgt bitte schriftlich und ist rechtsverbindlich. Sie verpflichtet zur Zahlung. Die Platzreservierung besteht bei Zahlungseingang. Rücktritt ist nur bei Stellen eines geeigneten Ersatzteilnehmers im gebuchten Kurs möglich. Programmänderungen sind vorbehalten.